So und ähnlich beginnen mittlerweile über tausende Autobiographien von alleinstehenden Flüchtlingskindern in Uganda, denen wir nachhaltig durch eine Gesamtschule, ein Bettenhaus, Bildung und Gesundheit helfen wollen. Sie in Uganda gestrandet. Ihren ganzen Besitz tragen sie am ausgemergelten Körper.

Jeden Tag verbringen sie mit Warten und der Suche nach etwas ess- und trinkbaren. Doch ihr Warten hat wenig mit dem freudigen Warten gemein, das bei uns vor Weihnachten vom Adventskalender verkürzt wird. Für Lernen, Spielen oder einen Tag ohne Sorgen bleibt ihnen kein Raum. Manche Kinder haben Eltern auf der Flucht oder an Krankheiten verloren, die bei uns leicht zu heilen wären. Das Waisen-Schicksal teilen viele Flüchtlingskinder mit einer Generation von kriegsversehrten, ugandischen Kindern. Die meisten Flüchtlinge wollen heim. Aber aktuell würden sie eine Rückkehr kaum schaffen.

adventnewsletter_3_fluechtlinge_03

Wir können keine Nothilfe leisten, aber wir können nachhaltig helfen. Doch das ist aufwendig. Da müssen viele Hände mithelfen. Wenn wir in solche Kinder investieren, in ihre Bildung, ihre Gesundheit und in ihr Selbstvertrauen, dann werden diese Kinder in Zukunft selbst ihre Zukunft gestalten. Das wird eine bessere Zukunft sein als sie heute erleben. Daran glauben wir, weil wir an jedes Kind glauben.

adventnewsletter_3_fluechtlinge_01

Hunderte von hilfsbedürftigen Kindern, jedes ein einzigartiger Mensch, mit denselben Hoffnungen, Sorgen und Bedürfnissen wie wir auch, brauchen unsere Hilfe! Für sie appeliere ich in meinem dritten Adventsnewsletter an Ihre Hilfe. Nach fünfzehn Jahren Erfahrung mit Kids of Africa bin ich fest überzeugt, dass wir Armut nachhaltig beenden können. Nicht für die Welt. Aber für die Kinder, die zu uns kommen. Und ich weiss, dass hinter jedem Kind noch viele, weitere Menschen stehen. Gemeinsam können wir Berge versetzen. Helfen Sie uns beim Bau einer Gesamtschule für hilfsbedürftige Kinder in Nord-Uganda!

In Ihrem und meinem Namen danke ich Ihnen mit der Bürgschaft, dass jeder Rappen ankommt!